Stoffwechsel boosten und Gewicht verlieren

Roter Apfel mit Maßband umwickelt

Manche von uns sind gesegnet mit einem effektiven Stoffwechsel, manche dagegen haben mit dem Stoffwechsel zu kämpfen. Ihr Wunsch, ein paar überschüssige Kilos loszuwerden, wird daher umso schwieriger Realität. Doch wir haben gute Neuigkeiten: Es gibt einige Tipps und Tricks, die unseren Stoffwechsel boosten. Dafür benötigt es keine komplizierten Diäten. Und der Gewichtsverlust bleibt auch keine Wunschvorstellung mehr.

Stoffwechsel – Fluch oder Segen?

Eines vorweg: Wenn wir Fett verbrennen möchten, ist dafür die effektivste Herangehensweise, unseren Stoffwechsel zu steigern, denn dieser ist für die Fettverbrennung zuständig. Der Stoffwechsel versorgt unseren Körper mit Vitaminen und anderen Nährstoffen. Er ist somit überlebensnotwendig für unseren Körper. Jedoch laufen die Stoffwechselprozesse oft auf Sparflamme. Grund dafür sind Bewegungsmangel, schlechte Ernährung und Crash-Diäten. Gerade durch Diäten wird unser Stoffwechsel auf negative Art beeinflusst. Es mögen zwar schnell die Kilos purzeln, aber umso schneller nehmen wir auch wieder zu.

Gesunder Stoffwechsel

Ein guter Stoffwechsel erfordert somit nährstoffreiche Ernährung, Sporteinheiten und einen gesunden Lifestyle. Bei der Ernährung sollte auf eiweißreiche Nahrung geachtet werden – diese kurbelt die Stoffwechselarbeit an. Kohlenhydrate sind ebenso wichtig, sollten aber nur in geringem Maße  genossen werden. Bei Fetten sollte vorwiegend auf gesunde und pflanzliche Fette geachtet werden. Für einen nachhaltigen Gewichtsverlust ist es somit erforderlich, nicht zu wenig und nicht zu viele Kalorien pro Tag aufzunehmen. Ausgewogenheit ist der Schlüssel zum Erfolg. Schlechte Gewohnheiten wie übermäßiger Stress, Zigaretten und Alkoholkonsum sollten eingeschränkt oder gar vermieden werden. Ergänzend gibt es Tipps und Tricks, die unseren Stoffwechsel zusätzlich ankurbeln.

Krafttraining

Besonders Frauen scheuen sich häufig vor Kraftübungen, da sie diese sofort mit Bildern von Bodybuildern verbinden. Krafttraining ist jedoch nötig, um Muskeln aufzubauen und somit die Fettverbrennung anzukurbeln. Bei Letzterer kommt auch der Nachbrenneffekt dazu, was bedeutet: Nach dem Aufbau von genügend Muskelmasse werden sogar in der Ruhephase Kalorien verbrannt.

Frau beim Krafttraining

Kräuter

Frische Kräuter dürfen ab sofort nicht mehr in der Küche fehlen. Denn Kräuter wie Petersilie, Kresse und Schnittlauch wirken unterstützend bei der Fettverbrennung. Brennnessel, Basilikum und Rosmarin sind aufgrund ihrer entgiftenden Wirkung zudem natürliche Stoffwechsel-Booster.

Lavendel, Rosmarin, Oregano

Gewürze

Auch Aromen dürfen in einer figurbewussten Küche nicht fehlen. Beispielsweise lässt Zimt die Fettpölsterchen schmelzen und verhindert Heißhungerattacken. Scharfe Gewürze wie Chili und Ingwer kurbeln den Energiestoffwechsel an. Grund dafür ist, dass durch die Schärfe im Körper eine Reaktion ausgelöst wird und so mehr Kalorien verbrannt werden.

Chilischoten im Korb

Natürlicher Stoffwechsel-Booster

Neben einer ausgewogenen Ernährungsweise kann uns die Aufnahme von zusätzlichen Stoffen beim Gewichtsverlust unterstützen. Beispielsweise hat das Produkt GLUCO 3.0 von plantoCAPS dank Glucomannan eine appetithemmende Wirkung. Zudem enthält es Zink, das einen Beitrag zu einem normalen Säure-Basen-, Kohlenhydrat- und Fettsäurestoffwechsel leistet.

Rückseite einer Frau mit hochgestreckten Armen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*