Gesunder Rücken: Ein starker Rücken ist zum Entzücken

Finger drücken auf Nacken

Rückenschmerzen zählen zu einer weitverbreiteten Qual. Fast jeder Mensch hat schon einmal unter Rückenschmerzen gelitten. Umso mehr schätzen wir es, wenn wir schmerzfrei durchs Leben gehen können. Ein gesunder Rücken trägt wesentlich zu unserer Beweglichkeit und Lebensqualität bei. Es ist daher nie zu spät, Rückenmuskulatur aufzubauen.

Unser Halt

Anatomisch setzt sich unser Rücken, im Volksmund auch gerne „Kreuz“ genannt, aus Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule sowie aus der umliegenden Muskulatur zusammen. Die Bandscheiben, die die Gelenke miteinander verbinden, sind ebenso wichtig – sie federn Stöße und Erschütterungen ab. Obwohl unser Rücken so komplex aufgebaut ist, sind Rückenschmerzen Volksleiden Nummer eins. Die Ursachen dafür sind sehr unterschiedlich. Der Schmerz kann sowohl körperlicher als auch psychischer Natur sein: Altersbedingte Abnützungserscheinungen, Übergewicht und Fehlbelastungen sind nur einige wenige physische Gründe; Stress, Depressionen und Unzufriedenheit zählen zu den psychischen Schmerzverursachern. Ein gesunder Rücken erfordert nicht nur körperliche, sondern auch mentale Maßnahmen.

Richtig heben

Wenn wir schwere Dinge aufheben, passiert es leider häufig, dass wir unseren Rücken verkrümmen und die Schultern nach vorne kippen. Doch gerade in solchen Situationen ist es umso wichtiger, auf einen geraden Rücken zu achten und die Knie zu beugen. Auf diese Art fällt das Aufheben gleich leichter.

Mann mit einem Stapel Kisten tragend

Richtig sitzen

Sitzende Berufe sind naturgemäß für unsere Rückengesundheit nicht besonders förderlich. Stundenlanges Sitzen verschlechtert die Haltung und führt zu Fehlbelastungen. Damit wir nicht ständig in derselben Position verharren, sollten wir häufig unsere Sitzposition verändern. Ein ergonomisch geformter Sessel ist gerade im Büro ein Muss. Dieser sollte so eingestellt sein, dass sich Ober- und Unterarme sowie Ober- und Unterschenkel in einem 90-Grad-Winkel befinden.

Mann vor Computer sitzend

Richtig bewegen

Ein gesunder Rücken setzt ausreichend Bewegung voraus. Für die optimale Stärkung der Muskulatur helfen Kräftigungsübungen mit Gewichten. Ganz wichtig: Achtung auf die richtige Ausführung der Übungen! Schlecht oder falsch ausgeführte Übungen schaden mehr als zu nützen. Menschen mit schwacher Rückenmuskulatur neigen oft dazu, bei Übungen ein Hohlkreuz zu machen. „Rückenfreundliche“ Sportarten sind zum Beispiel Yoga, Schwimmen, Nordic Walking und Tanzen.

Frau beim Muskeltraining

Richtig liegen

Wer kennt das unangenehme Gefühl beim Aufwachen, wenn es im Rücken sticht und zieht? Der Schlaf dient eigentlich dazu, sich zu erholen. Wir sollten daher stets auf gute Schlafqualität achten. Die richtige Auswahl von Matratzen und Pölstern ist dafür unumgänglich. Welche am besten zu uns passen, verraten unsere Schlafposition und unsere Figur.

Schlafende Frau im Bett

Richtig wohlfühlen

Stressige oder unbefriedigende Phasen kommen so gut wie bei jedem vor. Die Phasen sollten aber überschaubar sein. Werden Stress und Unzufriedenheit zum Dauerzustand, ist häufig eine Lebensveränderung notwendig. Veränderungen kosten zwar Überwindung und Mut, aber unsere Gesundheit wird uns dafür sehr dankbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*